Gute Reifen werden rar

Mit bedauern nehmen wir zur Kenntnis, dass Panaracer-Reifen in Deutschland nicht mehr erhältlich sind weil der zuständige Großhändler Panaracer aus dem Programm nimmt. Der japanische Reifenhersteller Panaracer ist seit jeher für sehr leichte und trotzdem pannensichere Reifen mit hervorragenden Laufeigenschaften bekannt. Zudem sind Panaracer Reifen nicht teuer.
Als Ersatz wird uns das Programm von Maxxis angeboten. Ein schlechter Tausch: Straßenreifen für Vielfahrer gibt es bei Maxxis nicht in der Qualität von Panaracer, MTB und Rennradreifen sind zu teuer.

Ein weiterer Hinweis auf die Praxisferne gewisser Großhändler. Wer selbst nicht Fahrrad fährt, sollte auch keine Fahrradreifen vertreiben.

Wir versuchen uns die Reste an Straßenreifen zu sichern, um zumindest für einen gewissen Zeitraum Panaracer in unserem Programm zu behalten.

7 Gedanken zu „Gute Reifen werden rar

Kommentare-Feed
  1. Hallo,

    Siegmono Cycle GmbH springt als Lieferant von Panaracer Decken nach Deutschland ein…
    Wir stellen zZt. eine Lieferung von Panaracer Decken zusammen.
    Da wir keinerlei Informationen über die in 2007 in D verkauften Panaracer Decken haben, möchten wir Sie bitten, uns den von Ihnen abgeschätzten Bedarf mitzuteilen.
    Gerne nehmen wir auch Ihre Vororder für 2008/2009 entgegen.
    Wenn Sie uns Ihre Bestellung bis zum 24.4. mitteilen, können wir diese noch der Lieferung hinzufügen.
    Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    MfG.
    G.Siegmon

  2. „…leichte und trotzdem pannensichere Reifen…“

    Trifft das mit dem „pannensicher“ auch auf den „Panaracer T-SERV 26 X 1.25“ zu? Ich fahre seit Jahren „Maxxis Detonator 26×1.25“. Wenn mir jetzt jemand sagen würde, dass der laut Hersteller immerhin noch 50g leichtere Panaracer nicht wesentlich pannenanfälliger ist als der Maxxis, würde ich es wohl gerne beim nächsten Mantewechsel auf einen Versuch ankommen lassen.

    Gruß,
    Chris

  3. Fahre seit Ende März 2008 die T-SERV 26 x 1.25 (280 g) mit Panaracer R-AIR Schläuchen (70 g). Bisher ca. 800 km sowohl Asphalt, als auch Wald- und Wiesenwege ohne Panne. Bin sehr zufrieden damit und wäre froh, diese Reifen und Schläuche in Deutschland nachkaufen zu können.
    Gruß,
    erefo

  4. schönen guten tach nach berlin!
    ich bin auf der suche nach einer möglichkeit, entweder den panaracer pasela oder noch lieber den t-serv in 26×1.25 als endkunde zu bestellen/erwerben; bietet ihr den in der rad-spannerei an? oder kann mir sonstwie mit nem link dienen?
    vielen dank & grüsse,
    axe

  5. Tachjen,
    gibt es denn mittlerweile Neuigkeite zu den Vertriebswegen von Panaracer in Deutschland?
    Bei Japan-bikeparts.de soll es sie ab Mai wieder zu kaufen geben.
    Fungiert japan-bikeparts dann auch als Großhändler?

    Weiß jemand etwas darüber???

    Grüßle

  6. Hm, ich komme die Tage mal bei Euch vorbei, um zu zeigen, was die Japaner wirklich Schändliches aus den (von mir) heißverehrten Panaracern gemacht haben …, keine zwei Jahre sind die Mäntel drauf, jetzt hebt sich das Profil ab.

  7. siegmono hat noch tserv in 26×1.25.

    Habe gerade 2 Stück bestellt. Meine alten 2 aus der Radspannerei sind nach nun – ich glaube ungefähr drei Jahren – doch ziemlich durch und zu oft platt.

    Bin/war aber absolut glücklich mit den Reifen. Viel besseres Gummi als bei Maxxis Detonator oder gar den m.E unsäglichen Conti Sport Contact (schnell porös, kaum Grip), die ich vor Panaracer und Maxxis jahrelang gefahren bin (fahren musste, weil ich von Detonator und tserv noch nichts wusste)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.