G8: Bush fährt Polizisten über den Haufen

Während des G-8-Gipfels in Schottland ist US-Präsident George W. Bush beim Fahrradfahren mit einem Polizisten zusammengestoßen. Bush erlitt Schürfwunden an Händen und Beinen, sein Opfer – ein Beamter der Polizeiwache in Strathclyde – wurde so stark verletzt, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Bush einen Fahrradunfall, als er mit dem Mountainbike auf seiner Ranch in Texas zu Fall gekommen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.