Messe Nachbereitung 2015

Auch dieses Jahr sind wir zur weltgrößten Fahradmesse nach Friedrichshafen gefahren und waren Teil vom Zirkus rund um das Bike-Business.
Die Kleinstadt Friedrichshafen ächzt unter dem Andrang von 45.000 Messegästen. Morgens gibt es kilometerlange Autoschlangen auf den Zufahrtsstraßen Richtung Messe, denn trotz guter Radwege-Anbindung fahren nur wenige mit dem Rad von ihrer Unterkunft zur Messe.

Der Trend zum systemintegrierten, drahtlos via Telefon gesteuerten Fahrrad ist ungebrochen. In unseren Augen bedauerlicherweise sind mittlerweile große Bereiche der Fahrradschau dem motorisierten, elektronischen Fahrrad gewidmet. Um Missverständnissen vorzubeugen: wir sind nicht der Meinung, dass motorunterstützte Fahrräder unsinnig sind. Unter den Vorzeichen einer ökologischen Umstellung unseres Mobilitätsverhaltens können derartige Gefährte für Pendler oder Lieferdienste überdimensionierte Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ersetzen.

Obwohl nach wie vor die energiesparendste Fortbewegung überhaupt, wird Pflege, Weiterentwicklung und Promoting von rein Muskelkraft getriebenen Alltagsfahrzeugen auf der Eurobike aber leider vernachlässigt.

Hier unsere Entdeckungen:

Antrieb

Leider keine neuen Getriebenaben auf der Eurobike, abgesehen von elektronischen Varianten bestehender Systeme.
Riemenantriebe finden gefühlt weitere Verbreitung.

Shimano Nexus/Alfine 8 Gang Daumenschalter für Stadträder.
Nach den hochwertigen Daumenschaltern für Kettenschaltung bringt Microshift einen Schalthebel für Shimano Nexus und Alfine 8 heraus. Wie bei der Kettenschaltung wird es auch für Nabenschaltung sowohl eine Version für das Lenkerende bei Rennbügeln, sowie den klassischen Daumenschalter für Trekking und Stadtfahrräder passend für den Lenkeraußendurchmesser von 22,2 mm geben. Eine Version für Shimano Alfine 11 Gang Naben ist vermutlich nur eine Frage der Zeit.

Gilles Berthoud präsentierte auf  einen weiteren Prototypen für einen Rohloff – Daumenschalter als Alternative zu den diversen Drehgriff Schaltern, die es breits von Rohloff, Gilles Berthoud, Co-Motion etc gibt. Start der Serienproduktion wohl  nächstes Jahr.

Schlösser

Kryptonite hat mit dem Messenger Mini+ ein kleines, relativ leichtes Bügelschloss mit einem zusätzlichen Bügel entwickelt, Security WheelNutz ist ein schwerkraft basiertes Sicherungssystem für Laufräder mit Vollachsen.

Beleuchtung

Es wird immer heller, Busch & Müller zeigt einen 100 Lux hellen Aluminium Scheinwerfer, den Lumotec IQ X für Nabendynamos, den LUMOTEC IQ Onefive, einen 30 Lux Scheinwerfer für 1,5 W Nabendynamos sowie die Akkulampe Lumotec IQ Eyro zur Festmontage mit USB Auflademöglichkeit.

Radreise

Viele neue Taschen:  Racktime hat eine neue Taschenserie aus Stoff, Apidura produziert leichte wasserdichte Taschen für Rahmen, Lenker und Sattelstütze, Blackburn hat eine neue Taschenserie die aber vermutlich nur eingeschränkt in Deutschland erhältlich sein wird. Ortlieb produziert extra große Hinterradtaschen mit 45Litern Fassungsvermögen und zwei kleinen Extrataschen in bewährter Technologie, außerdem gibt es ein neues selbst entwickeltes Befestigungssystem für Körbe und Taschen. Blackburn, Urgestein hochwertiger Gepäckträger hat diverse Neuigkeiten für Fatbikes und andere scheibengebremste Fahrräder präsentiert. Besonders Aufgefallen ist mir der Outpost Front World Touring Rack, ein massiver Vorderradgepäckträger.
Auch bei Tourenrädern für unser Sortiment tut sich etwas: Salsa bringt ein neues Reiserad aus Stahl mit mechanischen Scheibenbremsen und Shimano Deore Ausstattung heraus. Es heißt Marakesh. Alternativ zur Kettenschaltung kann der Rahmen auch mit Getriebenaben wie Rohloff aufgebaut werden, entsprechende Ausfallenden sind erhältlich. Intec hat ein 29 Zoll Gelände/ Reiserad entwickelt, das Modell heißt M04 und wird in verschiedenen Komplettausstattungen oder als Rahmenset auch über uns erhältlich sein. Das Rahmenset in Trapezform Modell T07 ist in Zukunft mit verstellbaren Ausfallenden sowohl für Nabenschaltungen wie auch für Kettenschaltungen verwendbar. Das Cross/Gravel Modell F10 wird es in Zukunft als Stadt/Tourenrad mit Kettenschaltung in verschiedenen Ausstattungen geben. Auch dieses Fahrrad wird über uns zu beziehen sein.

Über alle Fahrradmodelle hinweg, vom Rennrad zum Fatbike, dominiert der Trend zum breiten Reifen.

7 Gedanken zu „Messe Nachbereitung 2015

Kommentare-Feed
  1. Gibt es Fotos des neuen Rohloff-Daumenschalters von Gilles Berthoud? Der 2013 präsentierte hat es dann wohl nicht in die Serienproduktion geschafft. Mal schauen, ob das diesmal klappt…

  2. Ein Photo habe ich leider nicht gemacht. Laut Berthoud ist die auf der Messe gezeigte Version noch leicht verbesserungswürdig. Das Teil sieht auf jeden Fall schon gefälliger aus als die Version von 2013. Der Preis wird sich auf ca. 240 € belaufen. Sobald wir etwas neues von GB erfahren, wird es hier veröffentlicht.

  3. Daumenschalter for the win! Diese Drehknubbsis sind meiner Meinung nach so bedienerfreundlich wie ein Türknauf.

  4. Man muss sich über diese Trends ja nicht wundern. Viele Leute haben das Bedürfnis und auch die Knete dafür, aus einem simplen Fahrzeug ein Lifestyleobjekt zu machen. Erst recht, falls man auch noch sein Auto abgeschafft hat, das einen so schön mit technischen Spielereien verwöhnt hatte. Da reicht ein stylischer Helm schon lange nicht mehr. Ist auch kein Unterschied, ob man als Spielkindtyp den neuesten elektronischen Schrei verbaut oder als Minimalist nur die Kettenblattschrauben grün anodisiert zur Schau trägt.

    Wenns hilft, dass mehr Leute Spaß am Rad fahren haben: wat schalls?

  5. @Linda Oh ja, ähnliches dachte ich mir auch, wobei es von Shimano ja schon die se „rapidfire“ Daumenschalter gibt für 8 und 11 fach, so ein klassischer Daumenhebel ist eben doch was ganz anderes, btw. die Sturmey Archer 3fach Hebel passen für die Shimano Inter3 Naben ganz wunderbar 🙂

  6. Elektroantriebe verdienen den Hype keineswegs, der um sie gemacht wird, wenn man sich mal nur ein Detail ansieht: Die Dinger sollen in Mountainbikes, wie vielfach propagiert? O.k., aber zeitgemäße Modelle haben mittlerweile Steckachsen.

    Gibt es irgendeinen Nabenantrieb mit Steckachse? Mountainbike-Hersteller kommen den rückständigen Motor-Lieferanten vielfach rückwärts entgegen und verlöten weiterhin Schraubachsen-Ausfallenden. Dynamo-Hersteller haben’s dagegen kapiert.

  7. @Kampfradler: Nabenmotoren fristen nur noch ein Außenseiterdasein. Nachdem die Rahmenhersteller angesichts der großen Wachstumsraten im Pedelec-Sektor entsprechende Aufnahmen für die Motoren integriert haben, werden mittlerweile die Mehrzahl der E-Bikes mit Mittelmotoren (Bosch, Brose, Panasonic, …) ausgestattet.
    (Dort ist er auch besser aufgehoben wg. Gewichtsverteilung und optimaler Drehzahl.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.