Poster mit aufmerksamen Augen reduziert Fahrraddiebstahl um die Hälfte

Wenn ein simples Poster mit zwei starrenden Augen und der Unterzeile „Fahrraddieb, du wirst beobachtet!“ direkt über einer Fahrradabstellanlage hängt, reduziert das die Fahrraddiebstahlrate signfikant. Das ist die Erkenntnis eines zweijährigen Experiments, das an der Universität Newcastle im Norden Englands durchgeführt wurde.

Im ersten Jahr des Experiments ermittelte eine Arbeitsgruppe des „Centre for Behaviour and Evolution“ die Diebstahlquote auf allen Fahrradabstellanlagen des Campus der Uni Newcastle für einen Kontrollversuch. Im darauffolgenden Jahr wurde ein Poster (siehe Abbildung) über drei Anlagen zum Fahrradparken platziert, während alle anderen Fahrradabstellanlagen auf dem Universitätsgelände unverändert blieben. Ergebnis: die Diebstahlquote an den Fahrradparkanlagen mit Warnposter sank um 62%, die Zahl der Diebstähle an den unverändert gelassenen Fahrradparkplätzen stieg dagegen um 63%. Die Forscher vermuteten, dass der Fahrraddiebstahl sich insgesamt nicht reduzierte, sondern sich lediglich an andere Orte verschob. Professor Daniel Nettle, Autor des Forschungsberichts: „Wir wissen nicht, was exakt passierte, aber es scheint evident, dass Augen einen großen Einfluss auf das Verhalten haben kann.“ Die Ergebnisse bestätigen ein früheres Experiment der gleichen Forscher mit einer „Kaffeekasse“ in einer Teeküche.

Newcastle University: Watching eyes reduce bike theft
PLOS One: ‘Cycle Thieves, We Are Watching You’: Impact of a Simple Signage Intervention against Bicycle Theft
via Fietsberaad

4 Gedanken zu „Poster mit aufmerksamen Augen reduziert Fahrraddiebstahl um die Hälfte

Kommentare-Feed
  1. Das funktioniert auch nur so lange, wie die Diebe die Aktion nicht kennen.

  2. Wär mal interessant, ob das überhaupt ein psychologisches Phänomen ist.

    Wenn ich so ein Plakat sehen würde, würde ich einfach annehmen, dass es eine Videoüberwachung gibt. Gerade in England ist das ja nicht so selten.

  3. Ich arbeite seit einigen Jahren auf dem Tollwood-Festival in München. Wir haben dort einen Büchertisch und besonders die Bücher aus der Esoterik-Ecke wurden regelmäßig geklaut. Das ist auf ein normales Maß zurückgegangen also wir Zettelchen aufgehängt haben.
    „Diebstahl schadet ihrem Karma“

    Wenns wirkt… warum nicht 🙂

  4. @ benedikt und berlinradler

    http://www.newscientist.com/article/dn9424-big-brother-eyes-make-us-act-more-honestly.html

    die ursprüngliche studie kam ohne text aus. psychologie scheint also tatsächlich eine Rolle zu spielen (anderes beispiel: in der dunkelheit ist kriminelles verhalten wahrscheinlicher. probanden mit sonnenbrillen auf zeigten daher eher unehrlicheres verhalten als die kontrollgruppe mit vollem tageslicht).

    in verbindung mit dem text würde ich mich im sichtfeld dieses posters aber auch erstmal nach CCTV umschauen.

    die verlagerung des problems an orte, an denen man das risiko entdeckt zu werden gefühlt geringer ist, deckt sich mit anderen studien zu CCTV in england. „sicherer“ werden nur überwachte orte. gegenden ohne CCTV bekommens dafür um so härter ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.