Kostenlose Fahrradcodierung an den S-Bahnhöfen Treptower Park und Zehlendorf

„Gemeinsam mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG), der Deutschen Bahn AG, der S-Bahn Berlin GmbH und der Bundespolizei veranstaltet die Polizei Berlin am kommenden Freitag, 14. Juni 2013, einen Aktionstag zum Thema Sicherheit im ÖPNV.Fahrgäste und andere Interessierte können sich beraten lassen, wie sie sich am besten vor Diebstahlskriminalität schützen. Hierbei werden Hinweise zum Taschendiebstahl und anderen Delikten gegeben.

Da viele Nutzer der öffentlichen Verkehrsmittel die Bahnhöfe und Haltestellen mit dem Rad erreichen, wird auch die Verhütung von Fahrraddiebstählen thematisiert. Hierbei besteht die Möglichkeit, sein Gefährt codieren zu lassen. Hierzu müssen neben dem Fahrrad auch der Ausweis oder Reisepass sowie ein Eigentumsnachweis (Kaufvertrag, Rechnung) mitgebracht werden.

Die Beratung und Fahrradcodierung steht Ihnen in der Zeit Zeitraum von 10 bis 17 Uhr an folgenden Orten zur Verfügung:

  • S-Bahnhof Treptower Park (östliche Seite, Vorplatz zum Park)
  • S-Bahnhof Zehlendorf (Vorplatz auf der Südseite)

Bitte beachten Sie, dass für die Fahrradcodierung ein Annahmeschluss bis 15 Uhr besteht.“

Pressemeldung der Berliner Polizei Nummer 1486 vom 12.06.2013 – 10:35 Uhr

Ein Gedanke zu „Kostenlose Fahrradcodierung an den S-Bahnhöfen Treptower Park und Zehlendorf

Kommentare-Feed
  1. Gut, dass die Polizei sich „kümmert“.

    Schlecht, dass es wenig nützt.

    Meine Meinung.

    Ich war immer ein Fan der Kodierung gewesen und habe das seit 2008 bei allen in der Familie genutzten Rädern machen lassen.

    Der Perspektivwechsel kam dann letzten Oktober nach Diebstahl eines hochwertigen, gut angeschlossen gewesenen und eben auch kodierten Rades. Nachts.

    Neue Perspektive: Der nächtliche Dieb wird die Kodierung erst nicht bemerkt haben. Später dann wird er sie gesehen haben. Wahrscheinlich mit allein dem einen Effekt, dass unser Rad anstatt komplett weiterveräußert zu werden in den „Teileverkauf“ geht. Mit noch geringerer Wiederauffindemöglichkeit!

    Ich halte dies leider für die am ehesten anzunehmende Variante. Daher spare ich mir zukünftig den Weg zur Kodierstelle und die dazugehörige Warterei bis man drankommt.

    Auch sollte nicht unerwähnt bleiben: Das Fräsen der Prägung in den Rahmen hinein wird ziemlich wahrscheinlich das Erlöschen eine Rahmengarantie des Herstellers zur Folge haben.

    LG an alle, eine gute, sichere und auch diebstahlsfreie Saison! J.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.