Zu Gast bei der Bikekitchen München

Die Bikekitchen München ist außergewöhnlich. Weil sie in einem Kellerclub stattfindet, mitten im Herz von München. Mit anschließendem Live-Konzert. Der Übergang vom Schrauben zum Feiern ist fließend.

bikekitchen-muenchen-01.jpg

Die beiden Macherinnen, Paulina und Kirstin, sind ausgezeichnete Mechanikerinnen. Ganz selbstverständlich hat Paulina mir gezeigt, wie ich meine Klapprad-Rücktrittnabe zerlegen, reinigen und neu fetten kann. Heiner, der Münchner Radlstar 2011, ist auch mit im BK-Team. Sie und andere Helfer kümmern sich um jeden Gast, sprechen alle an, fragen nach und helfen mit. Das ist ihnen wichtig, das merkt man. Eintritt und Schrauben kostet nichts. Klar, Spenden sind willkommen und nötig, die Ausstattung mit Montageständern und Werkzeug ist nicht umsonst gut. Bier und Limo gab’s zum Diskopreis am Tresen. Der Club will halt auch was davon haben, dass er die Räume sponsert. Um Neun füllte sich die Disko, die Räder wanderten in die Ecke und zwei Bands legten nacheinander los. So geht’s – entspannt schrauben und feiern.

bikekitchen-muenchen-02.jpg

bikekitchen.de
(Dank an Augsburg 2011 für diesen Beitrag.)

4 Gedanken zu „Zu Gast bei der Bikekitchen München

Kommentare-Feed
  1. […] Bilder vom Besuch bei der befreundeten Bikekitchen München (www.bikekitchen.de). Den ganzen Bericht gibt es hier zu lesen: https://rad-spannerei.de/blog/2011/06/21/zu-gast-bei-der-bikekitchen-muenchen/ […]

  2. Neid, sowas hatt ich auch gern.

  3. ohhh vielen dank für den netten beitrag- bis zum näcshten mal! ride safe and brillant!

  4. […] dem Blog der Rad- Spannerei wird darüber berichtet und wir […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.