Radunfälle, die glimpflich ausgingen (1)

In Melbourne in Australien gab es einen dramatischen Massensturz in einem Bahnrennen. Ein Rennfahrer verlor hundertfünfzig Meter vor dem Ziel die Kontrolle über sein Rennrad und kam zu Fall. Dabei wurden insgesamt 13 der 17 Rennfahrer ebenfalls aus dem Sattel geschleudert, manche davon auf spektakuläre Weise. Der 17- jährige Jamie Crass flog zehn Meter durch die Luft und vollführte einen perfekten Salto. Wie durch ein Wunder wurde keiner der Fahrer ernsthaft verletzt, es gab lediglich einige Prellungen und Abschürfungen. Immerhin: vier Fahrer konnten sich durch die gestürzten hindurchschlängeln und gelangten über die Ziellinie.

[youtube ZnlbPdiKFiY Massenunfall in Melbourne]

via: bikelanediary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.