Fahrradfilm „The Flying Scotsman“

The Flying ScotsmanDer Schottische Rennfahrer Graeme Obree stellte 1993 und 1994 Stundenweltrekorde im Bahnradfahren auf und überflügelte damit den bestehenden Weltrekord von Eddy Merckx. Obree baute seine Fahrräder selbst und experimentierte mit ungewöhnlichen Sitzpositionen, seinen Weltrekord fuhr er mit der so genannten „superman“-Position, bei der die Arme eng zusammen und weit nach vorn gestreckt liegen (siehe Buchcover). Der in Schottland und Deutschland gedrehte Film „The Flying Scotsman“ zeigt die Geschichte des Radrenn-Amateurs Obree, der einen der wichtigsten Trophäen im Radrennsport erobert und er schildert den Kampf Obrees gegen die Radsportbürokratie, die ihm den Erfolg missgönnt.
Graeme Obree bei Wikipedia
via: Biking Bis

[youtube]7upvpUId6i8[/youtube]

7 Gedanken zu „Fahrradfilm „The Flying Scotsman“

Kommentare-Feed
  1. In welchen Kinos läuft dieser Film???

    Gruss

    Heidi Becker

  2. Hallo Heidi, in Berlin läuft der Film „The Flying Scotsman“ ab Donnerstag in den Kinos Cinemaxx Potsdamer Platz, Collosseum, Filmtheater am Friedrichshain, Kant und Neues Off (OmU). Siehe auch hier:
    http://www.tagesspiegel.de/sport/Graeme-Obree-Radsport;art272,2332841
    Gruß von Kalle

  3. Zum heutigen Filmstart des Flying Scotsman sind in den Zeitungen reichlich Rezensionen erschienen. Eine kleine Auswahl:

    Kölner-Stadt-Anzeiger: The Flying Scotsman
    http://www.ksta.de/html/artikel/1182933856037.shtml

    Film-Dienst: Flying Scotsman – Allein zum Ziel
    http://film-dienst.kim-info.de/kritiken.php?nr=8913

    Movie-Reporter: Flying Scotsman – Allein zum Ziel
    http://www.moviereporter.net/kritiken/1337/flying_scotsman__allein_zum_ziel_the_flying_scotsman.html

    Süddeutsche Zeitung: Allein zum Ziel
    http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=1538055

    Westfälische Nachrichten: Um die Ehre gebracht
    http://www.westfaelische-nachrichten.de/wna/aktuelles/kultur/kultur/?em_cnt=76474

    Deutsche Welle: Erfolg trotz Gegenwind
    http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,2664636,00.html

  4. Radsport ist ja im Moment ein schwieriges Thema. Geht der Film auf das Thema der Leistungssteigerung mit Medikamenten irgendwie ein? Oder wird das völlig ausgesperrt?

  5. Tom Schwede – dieses Thema wird, wie Du es nennst, völlig ausgesperrt. Um das zu wissen, muß man den Film noch nicht einmal gesehen haben.

  6. In dieser Story steht nicht der Radsport im Mittelpunkt sondern der Mensch,der unter schweren Depressionen und Alkoholsucht leidet.Und Alkohol ist so ziemlich das schlechteste Doping.Daher kommt diese Geschichte auch aus ohne das Thema Doping zu beleuchten.

Kommentare sind geschlossen.