Friedensfahrt: Hondo fährt in Gelb

Das Comeback von Danilo Hondo ist endgültig geglückt. Auf der 2. Etappe der Internationalen Friedensfahrt 2006 feierte der Radprofi seinen ersten Sieg nach seiner Dopingsperre. Der ehemalige Cottbusser gewann im Ziel der 58. Friedensfahrt von Schrems/Österreich nach Budweis nach 177 Kilometern den Massensprint. Hondo nahm dem Australier Baden Cooke das Gelbe Trikot ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.