Fahrradparkplätze in Fürstenberg / Havel

Die Stadt Fürstenberg an der Havel hat im vergangenen Jahr noch einmal 200.000 € in die Hand genommen, um die Parkmöglichkeiten am Bahnhof zu verbessern. Fürstenberg liegt an der Bahnstrecke Rostock bzw. Stralsund und Berlin.Im Ein-Stunden-Takt hält hier der Regional-Express RE 5 und in fast einer Stunde können die Reisenden das Berliner Zentrum mit dem Zug erreichen. Da inzwischen viele Berufspendler den Regionalexpress nutzen, reichten die 112 im Jahre 2012 geschaffenen Kfz-Parkplätze bei weitem nicht aus. Mit dem frischen Geld konnten 20 weitere Kfz-Pendler-Parkplätze geschaffen werden.

Auch an Fahrräder hat man in Fürstenberg gedacht. Eine alte, abgewrackte Abstellanlage mit 55 Fahrradstellplätzen wurde demontiert, stattdessen wurde eine überdachte Fahrradabstellanlage mit festem Untergrund für 38 Fahrräder gebaut. Die Fahrradparkplätze sind genauso umkämpft wie die Autostellplätze auf der anderen Seite des Bahnhofs. Selbst in den großen Ferien ist kein einziger Fahrradparkplatz unbesetzt. Wenn man möchte, dass mehr Pendler die umweltfreundliche Kombi Fahrrad & Zug nutzen, um die die Hauptstadt zu pendeln, sollte man noch mal die doppelte Menge an Fahrradstellplätzen dort bauen.

4 thoughts on “Fahrradparkplätze in Fürstenberg / Havel

Comments-Feed
  1. Da werden deutlich mehr Stellplätze benötigt!
    Ab und zu kommt es ja auch vor, dass Radreisende am Sonntagabend nicht mehr mit den Rädern in den Zug kommen und ihr Rad unfreiwillig am Bahnhof zurücklassen müssen …

    https://www.tagesspiegel.de/berlin/ueberfuellte-zuege-an-pfingsten-radfahrer-muessen-draussen-bleiben/24442910.html

  2. Lese ich richtig? 132 KFZ-Parkplätze und nur 38 Fahrradstellplätze?

    Warum nicht gerecht „halbe/halbe“?

    Ein KFZ-Stellplatz hat normalerweise 11 m², ein Fahrradstellplatz 1.25 m².

    D.h. es werden derzeit für KFZ und Fahrräder zusammen 1499.5 m² genutzt.

    Flächengerecht wären also 749.75 m² für KFZ und 749.75 m² für Fahrräder.

    Das bedeutete 68 KFZ-Parkplätze und 599 Fahrradstellplätze.

    1. Unter dem Joch der Auto-und Finanzindustrie wird Ineffizienz und Verschwendung von bewusst oder gesteuert hörigen Untertanen durch geeignete Bevorteilung gefördert.

  3. Wenn man doch einen Großteil der neuen Fahrradstellplätze am S-Bahnhof Tegel nach Fürstenberg verschieben könnte …
    In Tegel gibt es massig in einer neuen Anlage mit doppelstöckiger Abstellmöglichkeit. Mehr als 200, würde ich schätzen. Doch davon sind leider nur wenige genutzt. Das war also eine gute Idee, nur leider (zumindest aktuell) an der falschen Stelle. Mal sehen, wie sich das entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.