SPD in Hamburg zieht Zustimmung zur Helmpflicht für minderjährige Radfahrer zurück

Vor zwei Monaten hatten die in Hamburg regierenden Parteien CDU und SPD beschlossen, eine gemeinsame Bundesratsinitiative für eine Helmpflicht bei minderjährigen Radfahrern zu starten. Im Verkehrsausschuss zog die SPD nun ihr „Ja“ zu einer Helmpflicht für Kinder bis zu 14 Jahren zurück. Stattdessen will die SPD lediglich eine Kampagne für das Helmtragen starten. Die verkehrspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion Martina Koeppen verwies auf die Zuständigkeit des Bundesregierung. Bundesverkehrsminister Ramsauer hatte eine Aufklärungsaktion angekündigt.

Hamburger Abendblatt: SPD zieht „Ja“ zur Helmpflicht für minderjährige Radfahrer zurück

Ein Gedanke zu „SPD in Hamburg zieht Zustimmung zur Helmpflicht für minderjährige Radfahrer zurück

Kommentare-Feed
  1. Wenn man einen Verkehrsminister nicht ernst nimmt, dann wohl seine Kampagnen auch kaum. Es ist ja schön, wenn die Helmpflicht erstmal abgewendet ist – aber so lange der Gedanke daran im Raum steht, wird es immer Kräfte geben, die daran arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.