Tonio, ein Requiemroman

In den Niederlanden wurden im letzten Jahr 162 Radfahrerinnen und Radfahrer bei Verkehrsunfällen getötet. Einer davon war der 21-jährige Tonio, Sohn des Schriftstellers AFTh. van der Heijden. Tonio war in der Nacht des Pfingstsonntag 2010 auf seinem Rad in der Nähe des Vondelparks in Amsterdam mit einem Auto kollidiert. Nachdem die Ärzte 12 Stunden um sein Leben gekämpft hatten, starb Tonio.

tonio-requiemroman.jpgDer Autor van der Heijden und seine Frau versuchen, die letzte Periode von Tonios Leben zu rekonstruieren, einschließlich der genauen Ursachen des Unfalls und der Stunden im Krankenhaus. Sie sprechen mit Freunden, Ärzten, Polizisten und Augenzeugen. Es stellt sich heraus, dass Tonio in der Nacht vor dem Unglück sechs Bier getrunken hatte, der Autofahrer war nüchtern. Ebenfalls kommt heraus, dass das Auto zwischen 67 und 69 km/h schnell war. So entsteht auf 640 Seiten eine Hommage des Schriftstellers an seinen Sohn, die getragen wird von der verzweifelten Suche nach dem Sinn so eines Unfalls, einem von 162 in ganz Holland.

A.F.Th. van der Heijden: Tonio. Een requiemroman (niederländisch)
ISBN 9789023 459545
€ 23,50

Fietsersbond: Tonio, een requiemroman voor een dode fietser

Ein Gedanke zu „Tonio, ein Requiemroman

Kommentare-Feed
  1. Die Deutsche Übersetzung von ‚Tonio. Een requiem‘ erscheint im Novermber bei Suhrkamp Verlag.

    http://www.suhrkamp.de/buecher/tonio-a_f_th_van_der_heijden_42259.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.