Berlin: Fahrradtourismus boomt

Nach Schätzung eines Tourismusexperten gibt es in Berlin inzwischen mehr als 20 Anbieter für geführte Fahrradtouren. Christian Tänzler, Sprecher der Berlin Tourismus Marketing GmbH: „Man kann im Prinzip alles auf dem Fahrrad sehen.“ Nach Ansicht von Tänzler ist der Markt für Fahrradtouren in Beerlin deshalb so groß, weil auf den Straßen mehr Rücksicht auf Radler genommen als etwa in Barcelona oder London.
Welt Online: Fahrradtourismus boomt in Berlin

4 Gedanken zu „Berlin: Fahrradtourismus boomt

Kommentare-Feed
  1. […]für Fahrradtouren in Beerlin deshalb[…]
    det find ick ooch Beerlin is ne Reese wert 😉

  2. Besser wär’s, die Leute würden ihre täglichen Wege mit dem Rad fahren, statt die Fahrräder auf dem Autodach irgendwohin zu kutschieren und dann da eine Runde zu drehen.

  3. Diese Anbieter verleihen eigentlich auch immer Räder. Leute die mit Fahrrad auf dem Dach nach Berlin fahren, um hier dann Stadttouren mit selbigem zu machen dürften doch eher eine Rarität sein. Das hoffe ich zumindest ganz stark.

  4. Es verwundert nicht, dass solche Radtouren immer beliebter werden. Gerade im Sommer ist es sicher nicht das Schönste, in einem stickigen Bus eingepfercht zu sein und von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten gekarrt zu werden. Außerdem interessieren sich sicher immer mehr Menschen auch für den umweltschonenden Aspekt solcher Radtouren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.