Die Strike Bike Produktion läuft!

Strike Bike HerrenAm Montag ging es endlich los: 1805 Fahrräder sollen bis Donnerstag in der besetzten Fahrradfabrik in Nordhausen vom Band rollen. Wir waren von Anfang an mit dem Kampf gegen die Betriebsschließung solidarisch und haben den Entwurf für das Strike-Bike beigesteuert. -Klar war es für uns da wichtig zum Produktionsstart in Nordhausen dabei zu sein. Es war ein tolles Gefühl die feuerroten Rahmen durch die Werkshallen schweben zu sehen und den stolzen und auch ein wenig wehmütigen WerksbesetzerInnen bei der Montage am Band zuzusehen. Wehmütig, denn die Zukunft ist nach wie vor ungewiss. Für eine dauerhafte Produktion in eigener Hand fehlt den ArbeiterInnen das nötige Kleingeld ,potentielle Investoren müssen erst den offenkundig unwilligen Insolvenzverwalter überzeugen, der der seit über drei Monaten andauernden Besetzung überhaupt nicht wohlwollend gegenüber steht und das Werk im Sinne der Unternehmensleitung dichtmachen möchte. Der riesige Erfolg des Strike Bikes zeigt aber auch: ohne Respekt vor Chefs und mit internationaler Solidarität lässt sich zuvor Undenkbares verwirklichen. Also fangt schonmal an Geld für eine selbstverwaltete Fahrradfabrik zu sammeln. Wir haben die Ausstattung und das Design für das Strike Bike 2.0 schon in der Schublade. Die erste Serie Strike Bikes trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

5 Gedanken zu „Die Strike Bike Produktion läuft!

Kommentare-Feed
  1. Das Bike ist heute früh bei mir eingetroffen und sieht klasse aus! :))
    Dank an alle Beteiligten!

  2. Habe ein Foto von den roten Rädern im Naumburger Tageblatt gesehen und eine alte Dreigang verbaut erkannt – auch der Rahmen macht einen billigen Eindruck. Hab mir dann gedacht, na, bekannte Mifa „Qualität“. Hab ich was übersehen ?
    Gruß Ralph

  3. Macht es Sinn von streikenden Arbeitern 1000 Euro Edelboliden zu erwarten?

    Was die Qualität angeht schreibt Lopek ja vielleicht noch nen Fahrbericht ?

  4. Die Konzeption stammt von uns. Wer behauptet die alte Dreigang von Sachs taugt nichts, hat von Getriebenaben keine Ahnung. Die Nabe ist und bleibt die beste verfügbare Dreigangnabe auf dem Markt. Punkt.
    Die Rahmen sind aus einfachen Hi-Ten Rohren gefertigt, sie waren einfach am schnellsten zu bekommen. Bezüglich der Stabilität habe wir keine Bedenken, sicherlich gibt es schöner verarbeitete Fahrradrahmen.
    Bei dem gesteckten Preisrahmen und dem engen Zeitplan mussten bei der Ausstattung Kompromisse eingegangen werden, dennoch ist ein für den Preis extrem solides Rad für kürzere Strecken entstanden.
    Grüße
    Jan vom Radspannerei-Team

  5. erster Testbericht… 😉
    (wird ergänzt, wenn es etwas zu berichten gibt)

    http://www.lopy.net/strikebike.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.