3. Unfall Greifswalder und Ostseestraße

An der inzwischen berüchtigten Kreuzung Greifswalder Straße Ecke Ostseestraße im Berliner Bezirk Pankow hat es gestern erneut einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Die Pressemeldung der Polizei im Wortlaut:

„Von einem Lkw erfasst und schwer verletzt wurde heute Morgen gegen 8 Uhr 20 eine 26-jährige Radfahrerin in Prenzlauer Berg. Ein 58-jähriger fuhr mit seinem Lastwagen auf der Greifswalder Straße und bog nach rechts in die Ostseestraße ab. Dabei übersah er die Frau, die mit ihrem Fahrrad bei „Grün“ im Fußgängerbereich fuhr. Durch den Zusammenstoß schleuderte die 26-Jährige von ihrem Rad, wurde von der Zugmaschine erfasst und mehrere Meter mitgeschleift. Die Radfahrerin kam schwer verletzt mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Lkw erlitt einen Schock. Die Greifswalder Straße war in Richtung Prenzlauer Allee für 30 Minuten gesperrt.“

Das ist bereits der dritte schwere Unfall zwischen einem LKW und einem Radfahrer an dieser Kreuzung innerhalb eines halben Jahres. Am 16. April wurde an der Ecke Greifswalder und Ostseestraße ein Radfahrer von einem rechts abbiegenden Laster überrollt und tödlich verletzt. Und vor sieben Wochen – am 3. August 2007 – wurde hier eine 21-jährige Radfahrerin von einem nach rechts abbiegenden LKW getötet.

Was kann der Bezirk tun, um diese gefährliche Kreuzung zu entschärfen? Dazu hört Ihr ein kurzes Interview mit Pankows Stadtrat Jens-Holger Kirchner. Herr Kirchner hat zugesichert, dass sich der Bezirk in den nächsten Tagen mit der Unfallkommission des Landes Berlin und der Polizei trifft, um Sofortmaßnahmen zu beraten. Wir informieren Euch, wenn sich hier etwas tut.

Interview mit Stadtrat Kirchner, Bezirksstadtrat von Pankow
Homepage Bezirksstadtrat für Öffentliche Ordnung
Unfallstelle bei Google Maps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.