Berlin: Radfahrer erlitt Schädelfraktur

Die Zahl der getöteten RadfahrerInnen geht in diesem Jahr erfreulicherweise zurück. Dennoch passieren immer wieder schwere Unfälle, in die Radfahrer verwickelt sind.

Ein 46-jähriger Radfahrer hatte gestern Grün, als er die Puschkinallee überqueren wollte, nur es hat ihm leider nichts genützt. Er wurde von einem Auto erfasst und trug schwere Verletzungen davon. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer des Autos wegen der Sonnenstrahlen, die ihn blendeten, nicht gesehen, dass seine Ampel auf Rot geschaltet war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.