Falkensee – Polizei auf Rädern

In brandenburgischen Falkensee gibt es nun eine Fahrradstaffel der Polizei. Vier gut trainierte Polizisten sind in spezieller Uniform in Falkensee und im Havelland unterwegs. Als Vorteil sieht man einerseits die bessere Ansprechbarkeit und damit eine höhere Bürgernähe. Andererseits erhofft man sich positive Effekte auf das verkehrsgerechte Verhalten der Radfahrer.

Vielleicht helfen solche Projekte, die oftmals einseitigen, in ihrer Konsequenz radfahrer- und fußgängerfeindlichen Sichtweisen bei der Polizei abzumildern. Schließlich verstößt im Land Brandenburg wohl jeder Ort gegen Verwaltungsvorschriften zur STVO, was sich in unkomfortablen und gefährlichen benutzungspflichtigen Radwegen zeigt. Auch zeigt die Erfahrung, dass Fehlverhalten gegenüber Radfahrern oft nur von Radfahrern ernstgenommen wird. Das Herunterspielen einer Gefahrensituation dürfte einem betroffenen Polizisten schwerer fallen als einem Unbeteiligten.

Eine Fahrradpolizei für Berlin? Der Berlinrader hätte nichts dagegen!

zur Internetwache Brandenburg mit der Pressemeldung

17 Gedanken zu „Falkensee – Polizei auf Rädern

Kommentare-Feed
  1. fahrradpolizei für berlin? wo muss ich unterschreiben.
    bin ich entschieden dafür!
    und gut trainiert sollten sie sein, so dass sie auch mal nen autisten wegen zu dichtem überholen stellen können an der nächsten ampel

  2. …am besten auf Rädern von BULLS. Da spränge dann gleich ein ganzer Haufen selbstironischer Symphatiepunkte bei raus. 😉

  3. hahaha!
    naja, solangs nich CANNONdale is 😉

  4. Es gibt auch in Berlin Polizeifahrräder.

    Und zwar in den einzelnen Direktionen. Diese werden nur leider nicht eingesetzt, obwohl es sich um ein vorzügliches taktisches Einsatzmittel handelt.

    Es handelte sich um deutlich mit „Polizei“ gekennzeichnete grüne Mountain-Bikes.

    In den Jahren 1991 bis ca. 1994 hat man im Bereich der Direktion 3 (Mitte/Wedding/Tiergarten) diese Fahrräder auch eingesetzt.

  5. Werden die lieben Herren Polizisten dann auch nochmal bzgl. STVO und Radwegbenutzungspflicht geschult?
    Gehört das zum speziellen Training?

    Wie oft ich aus ner Wanne o.ä. auf Columbia oder Mehringdamm angepöbelt wurde ich sollte doch gefälligst den Radweg nutzen bzw die freundlichen worte : EH, RADWEG! aus dem Beifahrerfenster zu hören waren kann ich nicht mal mehr mitzählen, vielleicht ist die Polizeidienststelle am Columbiadamm auch nur besonders unwissen bzgl Radwegbenutzungspflicht 😉

  6. @ze rather evil Kohl, ich kenne Falkensee nicht wirklich. Wenn das aber so ist wie jeder andere Ort in Brandenburg, dann gibt es dort keine sonstigen Radwege. Und fast keine Stellen, wo man auf der Fahrbahn fahren dürfte.

  7. Na ja in Falkensee gibt es nicht allzuviel zu tun für die Polizisten auf dem Rad,
    das sollten die mal in Berlin machen.

  8. Haben wir in Frankfurt auch. Tummeln sich meistens im Stadztwald mit der Hafermot rum, oder in der Innenstadt … am Mainufer .. oder in Parks.

  9. höhöhö, das wird dann wohl ne besondere art von alley-cat werden, wenn die pollente diese gottverdammten breakless fixie-hipster jagt 😉

    aber mit sowas wird das wohl nichts:
    http://www.polizeiautos.de/show_one.php?id=3145

  10. Der kleene Sohn von meiner Freundin wurd gester vor seiner Falkenseer Schule angehalten, weil er kein Licht am Fahrrad hat…macht auch Sinn bei Kindern, die im Sommer zur Schule fahren und von 04.30 bis 22.00 Tageslicht genießen dürfen….

    Ansonsten ist Falkensee eigentlich immer sehr radfahrerfreundlich…gilt zwar nicht für die Fahrbahnbeläge, aber für die Autofahrer…grundsätzlich sagt man da, die Radfahrer haben immer Vorfahrt..denn jeder Autofahrer hat da irgendwo ein Kind oder einen Lebensparter auf nem Rad rumgondeln….nur auf den Ausfahrtstraßen ist es wie überall, da herrscht Krieg.

  11. […] sich mit einem Artikel der neuen Fahrrad-Polizeistaffel aus Falkensee. Am 2.7. hatten wir darüber berichtet. An dieser Stelle nur einige Zitate von […]

  12. […] Falkensee – Polizei auf Rädern » Rad-Spannerei […]

  13. Ordnungswidrigkeit

    am Sonntag,den 12.06.2011 sah man zwei Polizisten von der Fahrradpolizei ( Bereich Adlerstr./Ecke Hamannstr ) nebeneinander fahren.
    Stellt das keine Ordungswiedrigkeit da ???????
    “ Gutes Beispiel vorran „-zumal kurz davor die fahrende Polizistin Jugendliche zur Straßenordnung aufrief.

  14. Ist nur ne OWI wenn dadurch der Verkehr behindert wird…

  15. @Sommer, nicht einfach irgendwelche Regeln erfinden. Radfahrer dürfen laut STVO ganz explizit nebeneinander fahren, auch wenn die Medien das oft anders darstellen. Im Zweifelsfall lieber mal in die STVO schauen und nicht irgendwelchen Käseblättern vertrauen.

  16. Tja das ist halt das Problem, Führerschein macht man einmal, danach lernt man nie wieder was über die STVO, deswegen „wissen“ auch so viele Autofahrer das man die Radwege alle zu benutzen hat und nicht direkt links abbiegen darf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.