Senatorin buhlt um Umsteiger

Während der Fußball-Weltmeisterschaft sollen am Olympiastadion und bei zahlreichen WM-Partyplätzen in der ganzen Stadt kostenlose und bewachte Parkplätze für Fahrräder eingerichtet werden. Unter dem Motto Berlin steigt um – auch aufs Fahrrad hat die Senatorin für Stadtentwicklung, Ingeborg Junge-Reyer (SPD), am Mittwoch auf dem Potsdamer Platz eine Kampagne zu Gunsten der Radfahrer gestartet. Ein kostenloser WM-Fahrradstadtplan will die besten Fahrradstrecken in der Innenstadt, z.B. zu den WM-Partys und zu den bewachten Fahrradparkplätzen zeigen. Lustig ist, wo die Stadtentwicklungssenatorin ihren Fahrradplan überall vertreibt. Es gibt ihn im Infocenter der Senatsverwaltung in der Behrensstraße 42, bei Karstadt Sport und in einem Zeitungsladen in der Claudiusstraße 6.
Webseite: Berlin steigt um
Pressemeldung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.