Unfälle vermeiden (1): Falle Autotür

Falle AutotürEine der gefährlichsten Situationen, in die ein Radfahrer geraten kann, ist die unfreiwillige Begegnung mit einer sich plötzlich öffnenden Autotür. Diese Gefahr droht immer und überall, denn man sieht häufig nicht, ob sich in einem haltenden oder parkenden Auto eine Person befindet.

Wie kann man diesen Unfall vermeiden?
Fahr weiter nach links! Es sollte immer ein Sicherheitsabstand zwischen Dir und sich unvermittelt öffnenden Autotüren liegen. Überholende Autos haben es dadurch schwerer, an Dir vorbei zu kommen. Aber für überholende Autofahrer bist Du sichtbar, während parkende Autofahrer häufig nicht in den Rückspiegel schauen, bevor sie die Autotür öffnen.
Grafik: BicycleSafety.com

4 Gedanken zu „Unfälle vermeiden (1): Falle Autotür

Kommentare-Feed
  1. Sicher. Und wie waer es, wenn die guten Wagenlenker auch SELBER mal nach hinten schauten? Immerhin koennte ihnen genausogut ein Laster die Tuer abfahren, statt ein Radler ueber ihre Tuer fliegen.

  2. Sicher Radfahren

    Im Radspannerei Blog werden in loser Folge Tips zum Sicheren Radfahren gegeben.
    Der erste bezieht sich auf den Abstand zum Fahrbahnrand. Sie geben den Hinweis weiter Links zu fahren, um sich Kollisionen mit sich öffnenden Autotüren zu vermeiden.
    Die …

  3. Das mach ich schon lange … nur wird man nicht selten von hinten angehupt oder angefahren, weil die Drängler nicht vorbeikommen 🙁

  4. Da hast Du recht Konrad. Besonders unangenehzm finde ich die Drängler zum Beispiel in der Landsberger Allee. Dort gibt es zwei Fahrstreifen je Richtung, die durch einen Grünstreifen getrennt sind. Wenn man dann auf der rechten Fahrbahn zu sehr rechts fährt, dann versuchen die meisten Autofahrer, sich an einem vorbeizudrängeln. Zweimal bin ich dabei sogar leicht touchiert worden. Gruß von Kalle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.