Radfernweg Berlin–Usedom: gesperrte Brücke südlich von Buch

Mal wieder ein Brückenproblem.

Info-Tafel über Brückenneubau

Was für AutofahrerInnen einmal aufs Gas/Bremspedal-drücken ist, kann einen Fahrrad fahrenden Menschen schon mal nerven, besonders bei 35 Grad auf dem Radfernweg Berlin–Usedom.

fiktionen-vorwegzeichen.png

Im Schatten einen Apfel essen und erst einmal gucken. Mehrere Radfahrende kommen aus/radeln in die gesperrte Richtung. Ein Mann: Immer an der Panke entlang. Recht hat er. Funktioniert. An der Panke entlang erst unter die Bahn-Trassen und dann unter die A10, Kopf einziehen.

fiktionen-bruecke_a10.jpg

Funktioniert auch in Gegenrichtung. Vorm Norden kommend an der Absperrung links unter die Bahnlinie (Wiltbergstraße), über eine Holzbrücke über die Panke, direkt rechts (entlang der Panke, wo sonst?), unter die A10, ‘versteckte’ Brücke mal wieder über die Panke, wieder unter der Bahn durch und fertig.

Sehr gut bei Google Maps zu erkennen:


Größere Kartenansicht

Dieser Beitrag erschien ursprünglich bei fiktionen.net. In der Kategorie Fahrrad erscheinen bei fiktionen regelmäßig Beiträge über das Radfahren in Berlin.

4 Gedanken zu „Radfernweg Berlin–Usedom: gesperrte Brücke südlich von Buch

Kommentare-Feed
  1. Weiter nördlich gibts ebenfalls eine Sperrung für Radler, die Brücke bei Rosenbeck. Es muss eineUmleitung gefahren werden, die zwar ausgeschildert ist, aber leider über sandigen Waldboden führt.

    Zudem ist die Abkürzung von Glambeck nach Steinhöfel nicht zu empfehlen, der Sandboden zwingt hier auch zum Schieben.

  2. Diese Autobahnunterführung habe ich vor kurzem auch gefunden, einfacher ist es aber, vom BUR nach NW Richtung L1135 zu fahren. Die Straßenbrücke dort wird zwar auch gerade neu gebaut, aber noch etwas weiter in Richtung NW gibt es eine A10-Unterführung, bei der es ordentliche Stehhöhe gibt.

    Die Sperrung in Rosenbeck soll übrigens noch im Juli aufgehoben werden.

    Gruß aus dem Barnim

  3. Ich glaube das Thema bedarf weiterer Diskussionen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.